Narkovet logo

Förderung und Weiterentwicklung einer Narkose- & Schmerzversorgung, die Tiere verdienen

2017 ESAVS-Kleintieranästhesie-Zertifikats-Lehrgang für Tiermedizinische Fachangestellte - Module 1- 4

Zielgruppe: Tiermedizinische Angestellte

9 Monaten, vom 2. März 2017 bis zum 11. November 2017

Kursbeschreibung

ESAVS-Kleintieranästhesie-Zertifikats-Lehrgang für TFAs in 3 Drei-Tage-Modulen (02. - 04. März / 08. - 10. Juni / 31. August - 02. September 2017) und einem Viertage-Modul (08. - 11. November 2017). Referenten: Prof. Dr. B. Driessen (Kursleiter), Dipl. ACVAA, Dipl. ECVPT; Associate Prof. Dr. S. Allweiler, Dipl. ACVAA; Dr. R. Dörfelt, Dipl. ECVAA; PD Dr. E. Eberspächer-Schweda, Dipl. ACVAA, Attilio Rocchi, DMV, Dipl. ECVAA, Dr. L.K. Starker, FTA f. Anästhesiologie ZUSAMMENFASSUNG In den vergangenen Jahrzehnten wurden erhebliche Fortschritte auf dem Gebiet der kurativen Tiermedizin erzielt. Dies trifft gerade auch auf die anästhesiologische und analgetische Versorgung von Tieren zu. Parallel hat sich innerhalb der Öffentlichkeit eine erheblich gesteigerte Erwartungshaltung gegenüber einer für das Tier sicheren und schonenden Narkose und einer effektiven Schmerztherapie entwickelt, denen sich Tierärzte wie auch tiermedizinische Fachangestellte (TFAs) stellen müssen. Eine den komplexer gewordenen Anästhesieverfahren angemessene Weiterqualifizierung ,wie sie auch in der neuen Leitlinie „Anästhesiologische Versorgung bei Hund und Katze“ (Tierärztl Prax 2016; 44: 261–271) gefordert wird, dient den Tierpatienten im Sinne einer optimaleren Versorgung.. Auszug aus dem Kursprogramm: ■ Einführung in die Thematik mit Aufgabendarstellung einer Fachkraft für Kleintieranästhesie ■ Physiologische, pathophysiologische & pharmakologische Grundlagen der Narkose und perioperativen Schmerztherapie beim Kleintier ■ Konzepte einer sicheren & effizienten Narkoseführung und Schmerztherapie beim Kleintier ■ Komponenten, Funktionsweise und Funktionsüberprüfung von Narkosegeräten ■ Grundlagen moderner Narkoseverfahren & Techniken der perioperativen Schmerztherapie ■ Methoden der intraoperativen Überwachung von Vital- & anderen Organsystemfunktionen ■ Grundlagen und Methoden zur Überwachung der Narkosetiefe und Nozizeption ■ Krankheits-, Alters- & Art-spezifische Aspekte der Narkose und perioperativen Analgesie ■ Notfallmanagement bei intraoperativen Atem- & Herzkreislaufdepressionen/-versagen ■ Notfallmanagement bei intraoperativen Herzrhythmusstörungen ■ Erkennen von Störungen im Blut -, Elektrolyt- & Säure-Basen-Status während der Narkose ■ Erkennen von perioperativen Schmerzen und Assistenz bei der Schmerzbehandlung. Der Lehrgang ist der einzige seiner Art, der mit 96 Fortbildungsstunden von der Arbeitsgemeinschaft zur Anerkennung von Fort-und Weiterbildungen für Tiermedizinische Fachangestellte nach § 5Abs. 1 und 2 des Gehaltstarifvertrages anerkannt wurde. Damit verbunden ist auch ein Anspruch auf Gehaltssteigerung bei erfolgreichem Abschluss des Kurses. Die Österreichische Tierärztekammer hat ihn mit 78 TFA-Bildungsstunden anerkannt. Die Academy of Veterinary Technicians in Anesthesia and Analgesia (AVTAA) hat dem Kurs 60 Bildungspunkte zugesprochen und ihn für das Anmeldeverfahren zur Prüfung als Veterinary Technician Specialist in Anesthesia and Analgesia zugelassen. Das Ausbildungsprogramm ist auch das einzige europäische Programm für TFAs, das nach einer intensiven Prüfung die offizielle Anerkennung durch das American College of Veterinary Anesthesia and Analgesia (ACVAA) erhalten hat. Zudem hat vor kurzem auch die Association of Veterinary Anaesthetists (AVA) den Fortbildungskurs nach eingehender Prüfung anerkannt. Hinweis: Eine 2-jährige Berufserfahrung nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung als TFA ist empfehlenswert. Kursgebühren: 2900,-- EURO für alle 4 Module, zahlbar auch in Raten. Mitgliedern des Verbandes medizinischer Fachberufe wird ein 200 €-Rabatt eingeräumt. Anmeldeformular siehe unter Kursinhalt und Anmeldung. Qualifizierung für das Zertifikat: Erfolgreicher Abschluss des Kurses erfordert Teilnahme an allen Kursstunden und mindestens 70 % der Testfragen korrekt beantwortet zu haben. Erfolgreichen Teilnehmern wird ein Zertifikat mit dem Titel „TFA-Zertifikat Anästhesie-Kleintiere“ der ESAVS ausgehändigt. Ein Wiederholungstest ist bei nicht erfolgreichem Abschluss des Kurses und Zahlung einer gesonderten Prüfungsebühr möglich. Die Tests werden ggfs. via Internetplattform durchgeführt. Die Beurteilung des Kurses durch Teilnehmer wird im Laufe des Jahres 2017 weiter unten vorzufinden sein. Und hier ist die Liste all jener, die den ESAVS-Kurs bereits erfolgreich abgeschlossen haben und mit dem "TFA-Zertifikat Anästhesie-Kleintiere" ausgezeichnet wurden: http://www.esavs.org/en/artikel.php?a=1534 .

Ort der Kursveranstaltung

Tierärztliche Klinik Neandertal, Landstraße 51, D-42781 Haan (Nähe Düsseldorf)

Kursinhalt und Anmeldung

Pdf